Technik

 

 

Technik

 

Basiskonfiguration

 

Technische Ausstattung

Die M-Drucker Standard haben einen Druckbereich von ca.:

X= 300 mm | Y=400 mm | Z=250 mm (M1)
X= 500 mm | Y=500 mm | Z=250 mm (M3)
X= 500 mm | Y=1250 mm | Z=250 mm (M3)
X= 500 mm | Y=1500 mm | Z=250 mm (M5).

Kugelrollspindeln in allen Achsen und Linearführungswagen garantieren eine hohe Präzision.

 

Ausführung

Standard: Maschine mit Stahl-/Aluminium-Gestell. Massives Portalsystem mit einem einzigen Druckkopf. Als Ausführung M1 und M3 erhältlich. Druckkopf ist Standardausführung für 1,75 mm oder 2,85 mm Filament. Beheiztes Druckbett mit Carbon-Dauerdruckplatte. Fiege-Temperaturregelgeräte Dual. Rollenhalterung für eine Rolle. 400V/16A Industriestromversorgung. Geeignet für Druckprozesse bis 100 Stunden Dauer.

Industrie: Maschine mit Stahl-/Aluminium-Gestell. Leichtbauportal mit einem oder zwei Druckköpfen. Als Ausführung M1, M3 und M5 erhältlich. Druckkopf wahlweise Standard oder Industrie für 1,75 mm, 2,85 mm oder 4 mm Filament. 400V/16A Industriestrom. Beheiztes Druckbett mit Carbon-Dauerdruckplatte. Fiege-Temperaturregelgeräte Dual oder Quadro. Rollenhalterung für ein oder zwei Rollen. Geeignet für Druckprozesse über 100 Stunden Dauer.

 

Portal

Das Standard-Portal ist das standardmäßig eingebaute Portalsystem, äußerst stabil und kann ohne Probleme mit einem Dualdruckkopf betrieben werden.

Das optionale Light-Portal aus Aluminium ermöglicht höhere Druckgewindigkeiten durch eine geringere Masse, ist aber stabil genug um auch mit Dualdruckköpfen betrieben zu werden.

 

Umhausung

Die Office-Ausführung verfügt über eine Umhausung aus Alu/PC und ist für den Einsatz z.B. in Büro, Konstruktion, etc. gedacht. Die großen PC-Fenster bieten einen offenen Blick auf den Drucker. Mit zwei Türen bietet diese Ausführung eine sehr gute Zugänglichkeit zum Drucker. Diese Gehäuse ist nur für die kompakte M1 eine Option. Es ist deutlich kleiner (1,5 x 1,5 x 1,5 m) als das Standard- oder Industriegehäuse. Diese Version wird mit integrierter Entlüftung und Filtersystem geliefert, um einen problemlosen Betrieb im Büroumfeld zu gewährleisten, und kann am normalem 230V-Anschluss betrieben werden. Auch ist der leichte Aluminiumaufbau mit Polycarbonatscheiben ideal für den Bürobetrieb geeignet. Es ist zu beachten, dass diese Art des Aufbaus etwas schwingungsempfindlicher ist als der massivere Industrieaufbau. Dies bedeutet, dass diese Anlage nicht für den Dauerbetrieb einer Fertigung ausgelegt ist, sondern sich eher zum Drucken von Prototypen sowie Anschauungsmodellen eignet.

Die Industrie-Ausführung ist eine tausendfach bewähre robuste Stahl/PC Industrie-Umhausung gemacht für einen Standort in der Produktion, Werkzeugbau, etc. Die großen Seitenfenster sowie eine Fronttür ermöglichen eine gute Zugänglichkeit zum Drucker. Die Absaugung ist temperaturgesteuert und erfüllt mehrere Aufgaben. Sie schützt den Bauraum vor Überhitzung und kann, je nach verwendetem Material, passend eingestellt werden. Sie filtert die entstehenden Gase durch einen Aktivkohlefilter, um Geruchsbelästigungen und eventuelle Gesundheitsgefährdungen in schlecht belüfteten Räumen zu vermindern. Sie hält den Bauraum stabil auf der eingestellten Einsatztemperatur.

 

Dualsystem

Zwei nebeneinander installierte Druckköpfe können genutzt werden, um mit zwei verschiedenen Materialien ein einzelnes Bauteil zu erstellen.

 

Extruder

Standard-Extruder: Ein Materialextruder für 1,75 mm oder 2,85 mm Filament. Er hat einen Lüfter zur Kühlung sowie eine 230V Heizpatrone in einem E3D V6 HotEnd (= Extruder 3D-Druck, Version 6 Düsenkopf). Temperaturführung über einen integrierten FeCuNi-Thermofühler. Temperaturbereich bis zu 280° C.

Industrie-Extruder: Ein Materialextruder für 1,75 mm, 2,85 mm, 3 mm und 4 mm Filament. Er hat einen Lüfter zur Kühlung sowie einen Griffschutz. Eine umschließende 230V-Heizpatrone aus der Heißkanaltechnik kann die Ampcoloy-Hülse auf bis zu 400° C aufheizen. Hartmetalldüsen in den Durchmessern 0,6 mm, 0,8 mm und 1 mm sind erhältlich. Der Extruder ist auch bei hohen Temperaturen sehr stabil und gegen abrasive Filamente ausgelegt. Die Temperaturführung wird über einen integrierten FeCuNi-Thermofühler gewährleistet.

 

Industriesteuerung

Alle BZT-3D Drucker werden mit einer Closed-Loop-Industriesteuerung betrieben und garantieren hierdurch höchste Professionalität und Sicherheit beim industriellen Einsatz. Industrielle Maschinensteuerung aus der Frästechnologie. 1000-fach im harten Einsatz bewährt, auch im Dauerbetrieb. Kontrollgesteuerte Motoren verhindern den bei Schrittmotoren häufig auftretenden Schrittverlust und ermöglichen einen langen Dauerbetrieb bei sehr hoher Wiederholgenauigkeit. Für den Betrieb mit Dualdruckkopf muss die Ergänzung BZT-3D Dualdruckkopfsteuerung mitbestellt werden.

 

Druckbett

Das plane, beheizbare und temperaturgeregelte Druckbett aus Aluminium sorgt für eine gleichmäßige Temperatur des Druckbettes. Es ist eine 230V-Siliconheizmatte in einer Aluminiumplatte eingelassen, welche eine dauerhafte Einsatztemperatur von bis zu 120° C zulässt. Die Temperaturführung wird mit einem integrierten FeCuNi-Thermofühler umgesetzt. Es ist eine Grenztemperaturüberwachung integriert, sodass eine Temperaturüberschreitung des Druckbettes vermieden wird.

 

Temperaturregelung

Zur Regelung der Temperatur von Druckköpfen, Druckbett und Bauraumlüftung mit Aktivkohlefilter wird bei BZT-3D Druckern die in der Industrie bewährte Regelungstechnik eingesetzt. Denn eine präzise Temperaturführung ist beim 3D-Druck für das Druckergebnis äußerst wichtig. Das Temperaturregelgerät stammt aus der Spritzgusstechnik und kann mit Temperaturen bis zu 400° C problemlos durch FeCuNi-Thermofühler betrieben werden. Regelgenau auf ±1°C einstellbarer Überschwingbereich.

 

Zubehör-Optionen

 

Carbonplatte

Platte aus laminierter Carbonfaser, ca. 1 mm stark. Geeignet für Dauerdruckbetrieb und schnelles Wechseln. Haftung der empfohlenen Materialien ABS, PLA, ASA und PMMA von M4P sehr gut, auch andere Materialien wie PETG, PVA haften gut. Vorteil ist der sehr geringe thermische Verzug der Platte, was eine sehr gute Haftung während des Druckprozesses gewährleistet, aber trotzdem ein selbstständiges Lösen des Bauteils von der Platte beim Abkühlen ermöglicht.

 

Schnellwechselsystem

Das BZT-3D Druckkopf-Schnellwechselsystem ist in den Ausführungen für Einfachdruckkopf oder Dualdruckkopf wählbar. Durch das Schnellwechselsystem ist ein schneller einfacher Wechsel des Druckkopfes und eine leichte Justierung des Druckkopfes für den jeweiligen  Druckjob möglich.

 

Druckkopfset

Das BZT-3D Druckkopfset besteht aus dem Extruder zur Förderung des Filaments, dem temperaturgeregelten Heizelement mit integrierten Temperaturfühler, Hotend, Lüfter und Düse. Wählbar für 1,75 mm oder 2,85 mm Filament. Durch die in der Industrie bewähre geregelte Temperatur kann jedes gewünschte benötigte Temperaturfenster für die unterschiedlichen Materialien gewählt werden.

 

Filamenttrockner

Um ein stets gutes Druckergebnis zu erzielen ist es wichtig, bei hydroskopischen Materialien wie z.B. ABS, PA, PC, PMMA sicherzustellen, dass das Material trocken verarbeitet wird. Dies ist zum einem für die Reproduzierbarkeit der Druckergebnisse als auch für die Eigenschaften des verwendeten Materials (mechanische Festigkeiten) des hergestellten Teils wichtig. Der BZT-3D Filamenttrockner ist ein Trockenlufttrockner, der auf der bewährten Technik aus der Kunststoffverarbeitung basiert.

 

Bauraum Belüftung mit Aktivkohlefilter

Um eine gute Belüftung des Bauraums zu gewährleisten wird das Belüftungssystem über die Bauraumtemperatur geregelt. Der Aktivkohlefilter sorgt dafür, das der Bauraum Partikel und Geruchsfrei ist